Pressekontakt

Wera Werkzeuge GmbH
Head of Corporate Communications & PR
Roger Hermes
Korzerter Straße 21-25
D - 42349 Wuppertal

Telefon: 02 02 / 40 45 - 0
Telefax: 02 02 / 40 36 34

E-Mail: Presse(at)wera.de

Neue Nuss-Sätze für Sonderanwendungen:
Wera beweist erneut Nuss-Kompetenz

Wera Nuss-Sätze Gruppe

Insgesamt fünf neue Nuss-Sätze für Sonderanwendungen hat Wera jetzt auf den Markt gebracht. Dazu zählen drei lange Steckschlüsseleinsätze in verschiedenen Schlüsselweiten, Impaktor-Nüsse (Bildmitte) sowie VDE-Nüsse für Arbeiten unter Spannung (rechts).

Wuppertal. Die Besonderheiten seiner seit Jahren bewährten Steckschlüsseleinsätze hat der Wuppertaler Schraubwerkzeugspezialist Wera jetzt auch auf verschiedene Stecknuss-Sätze für Sonderanwendungen übertragen. Damit bietet der für seine Werkzeug-Innovationen bekannte Hersteller neue anwenderzentrierte Lösungen für noch mehr Einsatzgebiete.

Impaktor-Nüsse: zum Draufschlagen gut

Das Impaktor-Programm von Wera steht für besonders widerstandsfähige Werkzeuge, die auch auf extrem starken Maschinenschraubern zur Anwendung kommen können. Bits und Halter sind seit 2011 im Markt etabliert, hinzugekommen sind jetzt neun ½˝-Steckschlüsseleinsätze mit überdurchschnittlichen Standzeiten in den Schlüsselweiten 13 bis 21 mm, die auch für elektrisch oder mit Druckluft angetriebene Schlagschrauber geeignet sind. Die Kraftübertragung erfolgt dabei besonders profilschonend: Das Sechskantprofil ermöglicht die Übertragung hoher Kräfte und belastet die Kanten der Schraubenmutter bzw. des Schraubenkopfes sogar weniger als ein Zwölfkantprofil.

Darüber hinaus bieten die Impaktor-Nüsse einen zusätzlichen Anwenderschutz: Durch die Querbohrung und die Ringnut kann die Nuss mit einem Sicherungsstift oder O-Ring auf dem Elektrowerkzeug gesichert werden. Auch diese Serie ist mit dem Werkzeugfinder „Take it easy“ ausgestattet, so dass der Anwender besonders schnell und leicht die richtige Nussgröße findet.

Deep Sockets: für schwer erreichbare Verschraubungen

Neu im Programm von Wera sindauch lange Steckschlüsseleinsätze, sogenannte Deep Sockets,für tiefliegende Verschraubungen,die auch für das Arbeiten an überstehendenGewindestangen in engenBauräumen geeignet sind. Wie beiden Impaktor-Nüssen ermöglichtdas Sechskantprofil auch hier dieÜbertragung hoher Kräfte, ohne dasProfil zu beschädigen. Selbst ein Zwölfkantprofil kann hier nicht mithalten. Ohnehin machen feinverzahnte Knarren, wie z. B. der Wera-Zyklop, durch ihren kleinen Rückschwenkwinkel auch in beengten Raumverhältnissen den Einsatz eines Zwölfkantprofils überflüssig.

Die langenSteckschlüssel eignen sich sowohl für denHand- als auch für den Maschinenbetriebundsind zur einfachen Handhabung mit einer besondersgriffigen Rändelung ausgestattet.Die neue Serie umfasst 42 Nüssein den Schlüsselweiten 4 - 24 mmin ¼˝, ⅜˝ und ½˝. Damit sich derAnwendernicht vergreift, hat auchdiese Serie den Werkzeugfinder „Take it easy“ mit Farbkennzeichnung erhalten.

VDE-Bit-Nüsse: für spannungsgeladene Arbeiten

Neue Bit-Nüsse (⅜˝)in VDE-Version runden das breiteNuss-Programm des Herstellers ab.Die zehn verschiedenen Größen inTORX® (TX 20 - TX 45) und Innensechskant(SW 4 - 8 mm) sindbei 10.000 Volt stückgeprüft undverfügen über einen für Wera typischen Produktvorteil: Die Haltefunktionreduziertdie Gefahr des Schraubenverlustesbei der Zuführung des Werkzeugszum Bauteil. Dies ist besondershilfreich in schwer zugänglichenArbeitsbereichen,in denen diezweite Hand nicht zum Festhaltender Schraube genutzt werden kann.

Darüber hinaus bieten die Bit-Nüssezusätzliche Sicherheit durch einengelben Isolationskern, der bei einereventuellen Beschädigung der äußerenroten VDE-Isolationsschicht sichtbarwird. Die Konstruktion der Nüsse ist extrem kurz und kompakt,so dass das Arbeiten auch unter sehrbeengten Verhältnissen besonders einfachist. Drei XZN-Bit-Nüsse für Innenvielzahn-Schrauben ergänzendas VDE Programm.

Transport: sicher und übersichtlich

Zu allen drei neuen Nuss-Serien gehören Belts, mit denen der Anwender die Nüsse sicher und für den Einsatz übersichtlich transportieren kann. Ihr außergewöhnliches Design macht sie besonders attraktiv. Die Belts sind mit einem Vliesrücken ausgestattet und können so mittels Klettband einfach an Wand, Regal oder Werkstattwagen befestigt beziehungsweise an das Werkzeug-Transportsystem Wera 2go angedockt werden.