Pressekontakt

Wera Werkzeuge GmbH
Head of Corporate Communications & PR
Roger Hermes
Korzerter Straße 21-25
D - 42349 Wuppertal

Telefon: 02 02 / 40 45 - 0
Telefax: 02 02 / 40 36 34

E-Mail: Presse(at)wera.de

Neue Bit-Check-Familie von Wera:
Alles neu in 2016

Bit-Check-Familie komplett neu aufgestellt / Erhebliche Arbeitserleichterung / Kompakte und leichte Bit-Checks für Hemd- und Hosentasche / Werkzeugfinder für schnelles Auffinden der Bits / Farbige Banderolen für unterschiedliche Bit-Profile / Stempelung für eine einfache Unterscheidbarkeit der Größen / Bit-Safes mit bis zu 61 Teilen in oberflächenschonender, kompakter textiler Box /

Köln/Wuppertal. Wera hat seit vielen Jahren Bit-Sortimente im Programm und sich damit weltweit einen Namen gemacht. Gibt sich Wera mit seinem eigenen Standard zufrieden? Natürlich nicht. In 2016 hat Wera alles infrage und auf den Kopf gestellt.

Liebling – ich habe die Bit-Checks geschrumpft!       
So haben die Produktentwickler von Wera die Bit-Checks geschrumpft, damit sie so kompakt und leicht wie möglich werden. Gleichzeitig ist auch das Produktdesign vereinheitlicht und an den neuen Markenauftritt des Herstellers angepasst worden. Herausgekommen ist ein leichtgewichtiger Begleiter, der selbst bei mobilen Einsätzen eine gute Figur macht, da er auch in Hemd- und Hosentasche passt. Bequem ist auch das mehrkompo-nentige Material, aus dem der neue Bit-Check hergestellt ist: Harte Werk-stoffe sorgen für hohe Robustheit, während das Softmaterial eine sichere Klemmung der Bits bei gleichzeitig leichter Entnehmbarkeit ermöglicht. Zum Aufstellen am Arbeitsplatz wird der Bit-Check einfach geöffnet. So kann das gewünschte Werkzeug schnell herausgenommen und auch wieder zurückgeführt werden.

Alles so schön bunt hier
Darüber hinaus hat Wera die Auffindbarkeit der Bits in den Bit-Checks vereinfacht. Hierzu wurde der Werkzeugfinder „Take it easy“ entwickelt, der jetzt für schöne bunte Bit-Sätze bei den Serien Impaktor, Edelstahl, Bi-Torsion und Diamant sorgt. Über farbige Banderolen werden die Bits ein-deutig bestimmten Profilen zugeordnet. So steht Rot für den PH-Abtrieb, Schwarz für PZ, Grün für Torx, Blau für Innensechskant und Gelb für Schlitzschrauben. Zusätzlich aufgebrachte Stempelungen sorgen für eine einfache Unterscheidung der Größen. Durch diese visuelle Kennzeichnung kann selbst in üppig bestückten Bit-Sätzen in Sekundenschnelle der jeweils passende Bit gefunden werden.
Das aus 65 unterschiedlichen Bit-Checks bestehende Sortiment ist einfach strukturiert: Die überarbeitete Namensgebung folgt einem einheitlichen Prinzip und dient dank der entsprechenden Bestempelung der schnellen Unterscheidbarkeit auch ähnlicher Bit-Checks. Fünf sogenannte Bit-Safes in oberflächenschonenden, kompakten textilen Boxen runden das Pro-gramm ab. Für den Fachhandel steht ein neues Display zur Verfügung, dass es ebenfalls leicht macht, den richtigen Bit-Check auf Anhieb zu finden.